Der dritte Engagementbericht „Zukunft Zivilgesellschaft: Junges Engagement im digitalen Zeitalter“ wurde veröffentlicht.

63,7 Prozent aller befragten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 27 Jahren geben danach an, sich in den letzten zwölf Monaten für einen gesellschaftlichen Zweck eingesetzt zu haben. Knapp zwei Drittel davon haben dies in einem Verein oder einer anderen gemeinnützigen Organisation getan, knapp ein Drittel in informellen Gruppen. Jeder fünfte Jugendliche ist in online organisierten Gruppen aktiv.

Engagementbericht

Die Jugendforscherin Wibke Riekmann war Mitglied der Sachverständigenkommission und erklärt, was gemeinnützige Organisationen tun können, um junge Menschen zu gewinnen und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt. Fridays for Future zeige, unter welchen Bedingungen sie sich gerne engagieren.

https://www.aktive-buergerschaft.de/der-digitale-zugang-zum-engagement-wird-immer-wichtiger/